3. Juni Tag der Organspende

Leider warten in Deutschland derzeit über 10.100 Menschen z. B. auf eine neue Niere, ein neues Herz oder auf eine neue Leber. Hinter jeder Zahl stecken individuelle Schicksale. Daher mache ich anlässlich des „Tages der Organspende“ am 03. Juni 2017 nochmals auf die Bedeutung einer Organspende aufmerksam.

Die körperliche Gesundheit ist ein wahres Geschenk. Doch erblich bedingt, infolge schwerwiegender Erkrankungen oder Unfällen kann die Notwendigkeit einer Organspende entstehen. Dass Transplantationen überhaupt möglich sind und einem Menschen ein längeres und gesünderes Leben ermöglichen können, ist eine Errungenschaft der Forschung und medizinischen Fortentwicklung.

Wichtig ist daher das Bewusstsein für die hilfebedürftigen Patienten ebenso wie der Dank an die engagierten Ärzte und Krankenschwestern in den mehr als 80 Transplantationszentren, die dem europäischen Netzwerk EUROTRANSPLANT angebunden sind. Der fachliche Austausch und eine intensive Forschungsarbeit sichern die optimale Versorgung und Betreuung, sowohl der Spender, als auch der Empfänger. Damit wird ein lebenswichtiger Beitrag für das Wohlbefinden vieler Menschen in unserem Land geleistet, an die wir an diesem Tag besonders denken sollten.