Ehrenamt ein Grundpfeiler unserer Gesellschaft! - Bundeshaushalt stärkt THW

Ohne Ehrenamt wären wir arm dran! Der Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember ist ein Zeichen der Wertschätzung für das Engagement der vielen freiwilligen Helfer in unserer Gesellschaft.

Bei der Jahrestagung des Technischen-Hilfswerks-Magdeburg (THW) am vergangenen Wochenende konnte ich die Gelegenheit nutzen, wieder einmal Danke zu sagen. Gerade wir in Magdeburg wissen aus den Hochwassern der letzten Jahre wie wichtig ehrenamtliche Helfer sind. Da können wir nur dankbar sein. Dabei habe ich zwei auf dem Jahrestreffen ausgezeichnete THW-Helfer zu mir in den Deutschen Bundestag eingeladen und gute Nachrichten aus den gerade abgeschlossenen Haushaltsberatungen für alle THW-Helfer mitgebracht.

Klar ist: Ehrenamt muss stärker gewürdigt werden. Dazu gehört auch die finanzielle Ausstattung der Infrastruktur rund um das Ehrenamt. Als Bundestagsabgeordneter habe ich mich dafür eingesetzt, dass Gelder für das THW im parlamentarischen Verfahren aufgestockt werden konnten, darunter fünf Mio. Euro für Notstromaggregate, 39 Mio. Euro für Gebäudesanierungen, 1,8 Mio. Euro für den THW-Jugend e.V. und einen Hilfsfonds für ehrenamtliche Helfer sowie 2000 zusätzliche Stellen im Bundesfreiwilligendienst, der auch im THW geleistet werden kann.

Besonders erfreulich ist die Mittelfreigabe für eine Werbestrategie des THW, um die Sichtbarkeit und Anerkennung der Hilfsorganisation auch zwischen den Einsätzen zu erhöhen. Eine schöne Folge ist die neu benannte Haltestelle der Magdeburger Verkehrsbetriebe, Flugplatz/Technisches Hilfswerk. Damit ist der im Bau befindliche neue Standort des Magdeburger THW der deutschlandweit einzige mit einer eigenen Haltestelle.

In Deutschland engagieren sich mehr als 23 Millionen Menschen ehrenamtlich. Davon sind die meisten in Sportvereinen aktiv. Rund 1,7 Millionen Ehrenamtliche unterstützen in ihrer Freizeit die Arbeit der freiwilligen Feuerwehren, des Technischen Hilfswerks und der Hilfsorganisationen wie des Deutschen Roten Kreuzes, der Caritas oder des Malteser Hilfsdienst im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz.