Magdeburg soll eine Straße oder einen Platz nach dem Kanzler der Einheit benennen!

Anlässlich des Todes von Altkanzler Dr. Helmut Kohl schlagen der Magdeburger CDU-Bundestags-abgeordnete Tino Sorge, der Kreisvorsitzende der CDU Magdeburg, Tobias Krull MdL und der Vorsitzende der Fraktion CDU/FDP/Bund für Magdeburg im Magdeburger Stadtrat, Wigbert Schwenke, eine adäquate Würdigung in Magdeburg vor.

"Magdeburg und ganz Sachsen-Anhalt haben Altkanzler Dr. Helmut Kohl viel zu verdanken. Daher wäre es angemessen und richtig, an ihn mit einer eigenen herausgehobenen Straße zu erinnern. Eine Würdigung des Kanzlers der Einheit an einem besonderen Platz im Magdeburger Stadtbild würde ein deutliches Signal setzen und auch jungen Menschen diesen Ausnahmepolitiker künftig näher bringen", so Tino Sorge.

"Die Benennung sollte mit der Aufstellung einer Gedenktafel einhergehen, um die Verdienste Helmut Kohls auch entsprechend darzustellen", sagt Tobias Krull.

„Die Ratsfraktion wird auf der nächsten Stadtratssitzung einen entsprechenden Antrag stellen und wir hoffen auf eine breite Unterstützung im Stadtrat sowie die Unterstützung des Oberbürgermeisters, um an einen großen Deutschen und Europäer zu erinnern", so Wigbert Schwenke abschließend.