Politiker im Praktikum: „Polizeipraktikant“ Tino Sorge auf Streife mit Magdeburger Polizei

Im Rahmen meiner Reihe „Tino im Team“ - Politiker im Praktikum schnuppere ich regelmäßig für einen Tag in den Alltag verschiedener Berufe. Diesmal war ich eine Schicht lang als Polizist mit auf Streife und habe den Arbeitsalltag unserer Gesetzeshüter aus erster Hand erlebt.

Beim "Arbeitsbeginn" im Gespräch mit dem Präsidenten der Polizeidirektion Nord, Andreas Schomaker und Revierleiter Frank Held, sprach ich mich angesichts des maroden Zustandes der Magdeburger Polizeidirektion erneut für eine zeitnahe Sanierung aus. Das Gebäude trägt den Titel das „schlechteste Dienstgebäude Deutschlands“ leider zu Recht. Dass unsere Polizistinnen und Polizisten unter solchen unhaltbaren Zuständen ihren Dienst tun müssen, ist nicht akzeptabel.

Die mehrfach versprochene Sanierung des Komplexes muss endlich kommen!

Beim Gespräch mit Polizeipräsident Andreas Schomaker und Revierleiter Frank Held ging es auch um die aktuelle Sicherheitslage in Magdeburg. Insgesamt leben die Magdeburgerinnen und Magdeburger in ihrer Stadt sehr sicher. Das persönliche Sicherheitsempfinden folgt aber nicht einer Statistik.

Die Bürgerinnen und Bürger müssen sich in Ihren Wohnungen und im öffentlichen Raum sicher fühlen können. Eine vermehrte Präsenz von Polizei, Ordnungsamt und die konsequente Ahndung von Delikten durch die Justiz tragen entscheidend dazu bei.

Im Hinblick auf das marode Dienstgebäude ist eine moderne Polizeidirektion mitten in der Landeshauptstadt am Hasselbachplatz das richtige Signal für mehr öffentliche Sicherheit. Die Investitionen für die Sanierung sind gut angelegtes Geld. Der Deutsche Bundestag hat fast 1,2 Milliarden zusätzlich für Personal und Sachmittel bei den Bundessicherheitsbehörden bereitgestellt. Damit werden mehr als 10.000 neue Stellen geschaffen. Ich werde mich auch weiter dafür einsetzen, dass die geplante Sanierung endlich umgesetzt wird.

Als „Praktikant“ habe ich selbst gesehen, welch großen Belastungen unsere Polizistinnen und Polizisten im Dienst ausgesetzt sind. Wir müssen bedenken, dass sie mit ihrem Einsatz täglich für unser aller Sicherheit sorgen. Dabei sollen sie auf eine gute Ausstattung zählen können. Herzlichen Dank an die Kolleginnen und Kollegen für die spannenden Einblicke in den Polizeialltag.