Vorstandswahl des Parlamentskreis Mittelstand

Ich freue mich sehr, dass mich die Mitglieder des Parlamentskreis Mittelstand (PKM) der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in den Vorstand gewählt haben. Unser neuer Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier war zusätzlich Gast unserer PKM-Sitzung, der zu den ersten Gratulanten gehörte.

Angesichts der Neuauflage der GroKo kommt es mehr denn je darauf an, ordnungspolitische Grundsätze im Blick zu behalten. Das heißt, dass wir Leistungsträger entlasten müssen und wieder stärker darüber sprechen, dass das, was verteilt werden soll, vorher erst erarbeitet werden muss. Das bedeutet, keine neuen Belastungen für Unternehmen, sondern Wachstumsimpulse und gute Rahmenbedingungen für den Mittelstand. Insbesondere in Sachsen-Anhalt müssen wir unser Augenmerk stärker auf Unterstützung des Mittelstands, Unternehmensgründungen richten und die berufliche Selbständigkeit fördern. Das schafft und sichert gute Arbeitsplätze, fördert Innovation und Qualifizierung.

Im Parlamentskreis Mittelstand, der schon in der ersten Legislaturperiode des Deutschen Bundestages auf Initiative Konrad Adenauers ins Leben gerufen wurde, haben sich über 130 CDU/CSU-Bundestagsabgeordneten aus allen Politikfeldern zusammengeschlossen, um sich für mittelstandsfreundliche Rahmenbedingungen und für eine ordnungspolitische Ausrichtung der Sozialen Marktwirtschaft zu engagieren. Als Wirtschaftsflügel ist der PKM die größte soziologische Gruppe innerhalb der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Vorsitzender ist Christian Alexander Freiherr von Stetten MdB.