Zusätzlich 660 Mio.€ für Kulturförderung: Fast 12 Mio.€ für das Reformationsjahr; Magdeburg erhält 235.000€ für Denkmalschutz

Zusätzlich 660 Mio.€ für Kulturförderung: Fast 12 Mio.€ für das Reformationsjahr; Magdeburg erhält 235.000€ für Denkmalschutz
In der sog. „Bereinigungssitzung“ hat die Regierungskoalition beschlossen, eine starke Mittelausweitung für die besondere Herausforderung „Luther-Jubiläum 2017“und die herausgehobene Rolle Sachsen-Anhalts vorzunehmen. Der Bundeshaushalt sieht in diesem Punkt weitere Mittelerhöhungen vor, weil die Welt auch auf diese Bauwerke und unseren Umgang mit unserer christlich-abendländischen Tradition schaut. Daher ist es ein Erfolg, dass wir in Mitteldeutschland insgesamt 12 Mio. Euro Fördergelder für die Lutherstätten erhalten“, fasst Tino Sorge die Beschlüsse zusammen. „Eine gute Entscheidung für das Kulturland Sachsen-Anhalt. Zudem freue ich mich als Magdeburger Bundestagsabgeordneter besonders darüber, dass sich das Engagement für mehr Mittel zur Restaurierung und Substanzerhaltung bei besonderen Baudenkmälern gelohnt hat. Davon profitiert direkt die von Karl Friedrich Schinkel erbaute klassizistische Kirche St. Nicolai in Magdeburg, die kommendes Jahr mit 235.000 Euro Bundesmitteln unterstützt wird. Gegenüber dem Entwurf der Bundesregierung bedeutet dies ein Anstieg des Etats für Kultur und Medien für das Jahr 2017 um 266,8 Millionen Euro (19,5 Prozent). Der Bund wird insgesamt ca. 1,63 Milliarden Euro für Denkmäler, Sehenswürdigkeiten, Theater und anderer erhaltenswert und schützenswerte Stätten ausgeben.