Politiker zum Anfassen: Tino Sorge trifft Berufsschüler in Berlin und Magdeburg

Nach einem Berlinbesuch von Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schule „Eike von Repgow“ traf ich sie erneut bei einer Unterrichtsstunde in Magdeburg.

Eine meiner Lieblingsaufgaben als Bundestagsabgeordneter ist es, Besuchergruppen im Bundestag zu begrüßen. Gern zeige ich gerade jungen Menschen unser Parlament und komme mit ihnen ins Gespräch. Die Besuche aus der “Eike-von-Repgow”  Magdeburg gemeinsam mit deren Partnerschule aus Herzogenrath sind dabei bereits eine schöne Tradition geworden. In Berlin erlebten die im Februar  spannende Einblicke in den Parlamentsbetrieb und erfuhren aus erster Hand, wie Gesetze entstehen und wie Bürgerinnen und Bürger sich über ihre demokratisch gewählten Abgeordneten beteiligen können. Schüler und Lehrer luden mich dabei direkt für den Mai zum Gegenbesuch in ihre Berufsschule ein.

Während einer Sozialkundestunde habe ich mit den Schülern über vielfältige Themen, von Arbeitsplätzen bis Zeitumstellung diskutiert. Die Auszubildenden standen kurz vor ihren Abschlussprüfungen und alle hatten anschließend eine Anstellung in Aussicht. Ein schönes Zeichen für die gute wirtschaftliche Lage in unserem Land. Die meisten in der Klasse können in diesem Jahr zum ersten Mal selbst bei einer Bundestagswahl abstimmen. Mir war wichtig, sie zu ermutigen, sich weiterhin aktiv politisch zu informieren und wählen zu gehen.