Senkung der Krankenkassenbeiträge verabschiedet!

Senkung der Krankenkassenbeiträge verabschiedet!
Der Deutsche Bundestag hat am 5. Juni 2014 in 2. und 3. Lesung ein Gesetz zur Senkung der Krankenkassenbeiträge bei gleichzeitiger Erhöhung der Qualitätsmaßnahmen im Gesundheitswesen verabschiedet. Die Beiträge sinken zum 1. Januar 2015 auf 14,6 %, der bisherige pauschale Zusatzbeitrag entfällt. Die Krankenkassen können ab 2015 einen prozentual auf die Einkünfte der Versicherten bezogenen Zusatzbeitrag erheben – bei effizienter Struktur aber ihren Beitrag auch bei 14,6% belassen. Damit entsteht mehr Wettbewerb zwischen den Krankenkassen, denn die Versicherten werden über ihr Sonderkündigungsrecht anlässlich dieser Umstellung explizit informiert und können dann abwägen, welche Kasse die besten Leistungen für einen angemessenen Monatsbeitrag bietet.  „Mehr Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen kommt den Versicherten direkt zugute und der Wettbewerb wird durch bessere Leistungen deutlich -  davon profitieren alle Menschen!“, so Tino Sorge, Sprecher für Gesundheitswirtschaft und –forschung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.  Finden Sie hier Zahlen und Fakten zur Umstrukturierung der Krankenkassenbeiträge.