Tino Sorge auf dem 4. AktivA-Symposium in Berlin

Tino Sorge auf dem 4. AktivA-Symposium in Berlin
Bereits Anfang Mai fand das 4. AktivA-Symposium zum Thema aktive Alkoholtherapie in Berlin statt, zu dem Tino Sorge als Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestag als Podiumsgast teilnahm. Eines ist klar: Die Alkoholabhängigkeit ist längst eine Volkskrankheit und damit auch zu einer wirtschaftlichen und sozialen Belastung für unsere Gesellschaft geworden. In der breiten Öffentlichkeit aber werden die enormen Folgen für den Einzelnen, die Angehörigen, die Gesellschaft und auch für die Volkswirtschaft noch immer verkannt. Denn bei allen bisherigen Anstrengungen wird nach wie vor vernachlässigt, dass der überwiegend größte Teil der riskant Konsumierenden und vor allem der Alkoholabhängigen erwachsene Personen im erwerbsfähigen Alter sind. Klicken Sie hier, um ein vollständigen Beitrag dazu zu lesen (pdf;5 MB)